Die Behandlung von Verbundeffekten in einer normzweckbezogenen Unternehmensbewertung (1998) Klaus Rabel gemeinsam mit: G. Mandl erschienen in: Kruschwitz/Löffler (Hrsg): Ergebnisse des Berliner Workshops "Unternehmensbewertung" vom 7. Februar 1998, Diskussionsbeiträge des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaft der Freien Universität Berlin, Betriebswirtschaftliche Reihe, Nr. 1998/7, S. 53-71 Kategorie: Beiträge in Zeitschriften und Sammelwerken

Ausbildung:

  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Karl-Franzens-Universität Graz

Fremdsprachen:

  • Englisch

Funktionen:

  • Stellvertretender Vorsitzender des Fachsenats für Betriebswirtschaft der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, Wien
  • Leiter der Arbeitsgruppe Unternehmensbewertung des Fachsenats für Betriebswirtschaft der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, Wien
  • Stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der European Association of Certified Valuators and Analysts e.V. (EACVA), Frankfurt a. M. (Deutschland)

Universitäre Tätigkeit:

  • Universitäts Professor für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre unter besonderer Berücksichtigung der Unternehmensbewertung und der wertorientierten Unternehmensführung am Institut für Unternehmensrechnung und Steuerlehre an der Karl-Franzens-Universität Graz

 

Eine Übersicht über alle Publikationen von Herrn Dr. Rabel finden Sie hier.